Flügel


Flügel
Flü̲·gel1 der; -s, -; 1 einer der zwei bzw. vier Körperteile bei Vögeln und Insekten, mit deren Hilfe sie fliegen <ein Vogel schlägt mit den Flügeln; ein Vogel breitet die Flügel aus, legt die Flügel an (= zieht sie an den Körper)>
|| K-: Flügelschlag
|| -K: Schmetterlingsflügel
2 gespr; eine der zwei Flächen, die sich seitlich am Rumpf von Flugzeugen befinden (und die ermöglichen, dass das Flugzeug durch die Luft gleitet) ≈ Tragfläche || Abbildung unter ↑Flugzeug
3 der rechte oder linke Teil eines (symmetrischen) Ganzen, das aus zwei oder mehreren Teilen besteht: die Flügel eines Altars, eines Fensters; der linke, rechte Flügel der Nase, Lunge
|| K-: Flügelaltar, Flügelfenster, Flügeltür
|| -K: Altarflügel, Fensterflügel, Lungenflügel, Nasenflügel
4 meist Pl; eines der flachen (Metall)Stücke, die sich um das (rotierende) Zentrum eines mechanischen Geräts bewegen: die Flügel eines Ventilators, einer Windmühle, einer Schiffsschraube
|| -K: Windmühlenflügel
5 der seitliche Teil eines großen komplexen Gebäudes, der sich an den zentralen Bau anschließt: Im östlichen Flügel des Krankenhauses ist die Chirurgie untergebracht
|| -K: Seitenflügel
6 Pol; eine meist größere Gruppe von Mitgliedern einer Partei, deren politische Meinung (in einigen Bereichen) von der offiziellen Haltung der Partei abweicht: der linke, rechte Flügel der SPD
|| K-: Flügelkämpfe
7 Sport; der linke oder der rechte vordere Teil einer Mannschaft
|| K-: Flügelstürmer
8 Mil; der linke oder rechte äußere Teil einer aufgestellten Truppe
|| ID jemandem die Flügel stutzen jemanden in seiner (Handlungs)Freiheit einschränken; die Flügel hängen lassen gespr, meist hum; deprimiert, traurig sein
————————
Flü̲·gel2 der; -s, -; eine Art großes Klavier, besonders für Konzerte, dessen Deckel meist geöffnet wird, wenn man darauf spielt
|| -K: Konzertflügel

Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flügel — bezeichnet: Flügel (Vogel), Schwinge, paarweise angeordnetes Organ zum Fliegen Flughaut, bei Fledertieren ein häutiges Organ zwischen den Fingerknochen Flügel (Insekt), dünne Chitinplatten am Brustsegment zum Fliegen Flügel (Schmetterling),… …   Deutsch Wikipedia

  • Flügel [1] — Flügel (Alae), 1) Flugwerkzeuge der Vögel; entsprechen dem vorderen Fußpaare der Säugethiere, bes. den Armen der Menschen. Man unterscheidet die inneren, mit weichen, meist stets helleren Federn besetzten Seiten (Sachsen) u. den äußeren, mit den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Flügel — (which means wing in German) may refer to:*The Harpsichord in the 18th and early 19th centuries *The Grand Pianoforte in the late 19th century *The flugelhorn *The wing or tenor joint of the Bassoon *The following persons: ** Johann Gottfried… …   Wikipedia

  • Flügel [1] — Flügel bei Türen, Fenstern und Läden, der bewegliche Teil der letzteren, durch den der eigentliche Verschluß der Lichtöffnung gebildet wird. Je nach der Anordnung und Einteilung der Flügel unterscheidet man: ein , zwei , drei und vier bis… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Flügel — Sm std. (13. Jh.), mhd. vlügel, mndd. vlogel, mndl. vleughel Stammwort. Wie anord. flygill eine jüngere Instrumentalbildung auf ila zu fliegen. Flügel Tasteninstrument heißt so nach der Form: zunächst war der Flügel eine entsprechend geformte… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Flügel — Flügel: Die verhältnismäßig junge Bildung zu dem unter ↑ fliegen behandelten Verb (mhd. vlügel, mnd. vlögel, niederl. vleugel) bedeutete zunächst »Vogelflügel«, wurde dann auch auf die Windmühlenflügel und später auf bewegliche Geräteteile… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Flügel — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Schwinge Bsp.: • Der Vogel hatte einen verletzten Flügel …   Deutsch Wörterbuch

  • Flugel — Fl[ u] gel, n. [G., a wing.] (Mus.) A grand piano or a harpsichord, both being wing shaped. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Flügel [2] — Flügel, Clavierinstrument von langer, spitzig zulaufender, flügelähnlicher Form. Bei eigentlichen F n werden die Saiten durch kleine Stückchen von in die Zungen der Docken eingeschobenen Rabenfedern gerissen u. so zum Tönen gebracht; das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Flügel [3] — Flügel, 1) Joh. Gottfr., geb. 22. Nov. 1788 in Barby an der Elbe, wurde Kaufmann, ging, nachdem er in verschiedenen Städten Deutschlands conditionirt hatte, 1810 nach Nordamerika, widmete sich hier bes. dem Studium der Englischen Sprache, kehrte… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Flügel [1] — Flügel, die zum Fliegen dienenden Körperanhänge. Bei den Vögeln sind sie zu einem Paar vorhanden und entsprechen den Armen der übrigen Wirbeltiere; die Insekten hingegen haben meist zwei Paare, und diese sind, weil rückenständig, den der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.